Unser Leitfaden: Usability-Tests mit Probanden mit Behinderungen

, von Simone Lerche (Kommentare: 0)

Die Einbindung von Menschen mit Behinderungen in Usability-Tests von Websites oder Apps oder in andere Methoden der Nutzerforschung ist hierzulande noch eine Seltenheit. Das wollen wir ändern. Gemeinsam mit Usability-Fachleuten haben wir verschiedene Formate erprobt und einen Leitfaden entwickelt. Dieser sensibilisiert für Vorteile, liefert Hintergrundwissen und zeigt ganz praktisch, wie die Umsetzung funktioniert.

Der Leitfaden hat folgende Rubriken, die wir nun Stück für Stück veröffentlichen:

  • Vorteile: Warum Sie Menschen mit Behinderungen in Usability-Tests einbeziehen sollten
  • Nutzungsweisen kennenlernen: Wie Menschen mit Behinderungen das Web nutzen
  • Usability und Accessibility: Unsere Empfehlungen zum Testen von Usability und Accessibility
  • Remote-Usability-Tests: Vorteile und technisches Wissen zur Einbindung von Hilfsmittelnutzenden in Online-Formate
  • Usability-Test mit Menschen mit Behinderungen planen und durchführen

Zusätzlich vermitteln unsere Praxisbeispiele konkrete und praxisnahe Einblicke in die Umsetzung verschiedener Usability-Formate mit behinderten Probandinnen und Probanden - von der Online-Befragung über Tests in Eigenregie bis zu moderierten Usability-Tests vor Ort.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.